image1 image2 image3

Über uns

Wir sind Christen aus unterschiedlichen Hintergründen und
Gemeinden, doch wir haben eins gemeinsam: Wir lieben Jesus!

Er ist uns in den Tiefen unseres Lebens begegnet, in Momenten für die wir uns heute am Meisten
schämen. Doch Er  hat sich nicht für uns geschämt, sondern hat uns durch seine selbstlose und
aufopfernde Liebe von Scham und Sünde befreit.

Unser Herz ist voller Freude und Dankbarkeit, wenn wir an den starken Liebesbeweis am Kreuz
denken. Bewegt durch diese Liebe können wir nicht anders, als Ihn zu lieben!

Deshalb wünschen wir uns, dass jeder Mensch die Gelegenheit bekommt von dieser Liebe zu hören
und das Gleiche zu erfahren, was auch wir erfahren haben!

"Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die glauben,..." (Römer 1,16)

 

Hier erfährst du mehr über unsere Anliegen und  Ziele

Hier erfährst du mehr über unser Team

 

 

Pawel Step

Pawel Step

Geboren 1979, verheiratet mit Anna, wir haben 2 Jungs, 6 und 11 Jahre alt. Ich bin in Kirgistan geboren.

In Kirgistan erlebte ich, was es bedeutet ein Kommunist zu sein. Eines Tages holte mich die Klassenlehrerin aus dem Unterricht und warnte mich nie wieder zur Kirche zu gehen, weil meine Mutter mich ein Mal zum Gottesdienst mitgeschleppt hatte. Die Klassenlehrerin war entsetzt und fragte mich, ob ich gebetet habe? Als ich es verneinte, atmetet sie erleichtert durch und erklärte mir wie schlimm es sei und dass ich mein Amt als Klassensprecher und Pionierführer meiner Klasse niederlegen werden müsse, wenn ich es mit der Kirche zu tun haben werde.

Mit 10 Jahren kam ich nach Deutschland. Hier hatte ich keine Freunde, kannte die Sprache und die Kultur nicht. Ich heulte in mein Kissen und wollte zurück nach Hause. Aber ich lebte mich irgendwie ein. Schlägerte mich in der Schule und ließ den harten Russen raus hängen.

Mit 13 hat Jesus mich eingeladen sein Freund zu werden, ich habe ihm meine Sünde gegeben und er mir das ewige Leben.

Mit 16 habe ich angefangen Musik zu machen und der Erfolg und die Partys führten mich weg vom Glauben. Auch das Fitnesstraining und Kickboxen, die ich regelmäßig trieb, wurden langweilig.

Weiterlesen: Pawel Step

2019  Jesus fuer Deutschland   globbers joomla templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok